Arzneimittelqualität. Made in Germany.

Produktion

Heel stellt seine Arzneimittel gemäß strenger internationaler pharmazeutischer Standards her. Der überwiegende Teil der Fertigung erfolgt in Deutschland. Unsere Labore und Produktionsstätten werden von weltweit anerkannten Institutionen wie der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) zertifiziert und erfüllen validierte Fertigungsstandards, wie Good Manufacturing Practice (GMP).

Heel Kombinationsarzneimittel werden homöopathisch aufbereitet, unter Verwendung neuester Technologien und Produktionsverfahren. Sorgfältig wählen wir die Ausgangsstoffe, aus denen unsere Medikamente hergestellt werden, in der Natur aus und überprüfen ihre Qualität, bevor sie in den Produktionsprozess gelangen. Diese natürlichen Inhaltsstoffe werden verwendet um Urtinkturen herzustellen, die anschließend verdünnt werden.

Durch die gezielte Kombination von natürlichen und niedrig dosierten Wirkstoffen entsteht ein breites Spektrum von Kombinationsarzneimitteln, die zur Behandlung spezifischer Erkrankungen eingesetzt werden. Diese Präparate gibt es in Darreichungsformen wie Tabletten, Tropfen, Salben, Gele, Sprays oder Injektionslösungen. Heel stellt rund 90 Millionen Ampullen pro Jahr her und ist damit Marktführer in diesem Segment.

Jeder Schritt des Herstellungsprozesses – von der Ernte der Ausgangsstoffe bis zum fertigen Arzneimittel, das unser Unternehmen verlässt – wird durchgehend überwacht und durch ein System strenger Tests, Prüfungen und Kontrollen dokumentiert. Damit stellen wir höchste Qualität in der Produktion unserer Arzneimittel sicher.