Aralia racemosa

Deutsche Stoffbezeichnung: Amerikanische Narde

Verwendet wird der frische Wurzelstock der in Nordamerika einheimischen Stammpflanze: Aralia racemosa L./Araliaceae.

Heufieber. Asthma bronchiale. Fluor albus. Pruritus.

Auf Aralia weist hin die große Empfindlichkeit gegen Luftzug, der im Geringsten bereits Niesen verursacht (!). Es findet sich ein pfeifendes Atemgeräusch mit dem Gefühl drohender Erstickung, besonders beim Einatmen, schlimmer im Liegen. Nachts tritt Krampfhusten auf, der den Kranken aus dem ersten Schlaf weckt und ihn zum Sitzen zwingt. Dabei Zusammenschnüren der Brust mit dem Gefühl, als wenn ein Fremdkörper im Halse festsäße.

Aralia ist oft indiziert bei retoxischen Phasen, wenn Ausflüsse unterdrückt wurden, zum Beispiel nach unterdrückter Menstruation, retoxisch behandeltem Fluor albus, auch bei Asthma nach Narkoseschäden.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Aralia racemosa die folgende Hauptindikation im Bundesanzeiger veröffentlicht: Schnupfen. Allergische Erkrankung der Atemorgane wie Heuschnupfen und Asthma.