Asclepias tuberosa

Deutsche Stoffbezeichnung: Knollige Schwalbenwurzel

Verwendet werden die frischen unterirdischen Teile der in Nordamerika und Jugoslawien einheimischen Stammpflanze: Asclepias tuberosa L./Asclepiadaceae.

Interkostalneuralgien.

In Amerika heißt Asclepias tuberosa „Pleurisy Root“, die Pleuritiswurzel, die eine ausgesprochene Beziehung zu der Pleura wie auch zu den Brustmuskeln hat. Stechende, durch Bewegung verschlimmerte Schmerzen beiderseits im Brustkasten, zwischen den Schulterblättern und in den Interkostalräumen werden gut und rasch beeinflusst.

Auch Abdominalsymptome finden sich, zum Beispiel Übelkeit mit Brechwürgen, Blähungskoliken und dysenterischen Stühlen, auch mit Fiebererscheinungen und nachfolgendem Schweißausbruch.

Alle Beschwerden werden durch kaltes, feuchtes Wetter verschlimmert. Typisch ist auch die Empfindlichkeit gegen Tabak.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Asclepias tuberosa die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Trockene Rippenfellentzündung. Rheumatismus und Nervenschmerzen im Brustbereich.