Calcium sulfuricum

Deutsche Stoffbezeichnung: Kalziumsulfat

Verwendet wird gefälltes Calciumsulfat, CaSO4 · 2 H2O, MG 172,2. Der Gehalt entspricht den Anforderungen des gültigen HAB.

Die Hauptindikationen sind: Bindegewebseiterungen. Akne conglobata. Fistelnde Abszesse. Tonsillitis chronica. Keratitis und Konjunktivitis mit Eiterungen (spezifisch).

Calcium sulfuricum steht Hepar sulfuris nahe, hat auf Eiterungsprozesse jedoch eine tiefere Wirkung, speziell nach deren Öffnung.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Calcium sulfuricum die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Eiterung der Haut und Unterhaut mit Fistelneigung. Chronische Schleimhauteiterung