Datenschutzinformationen für Kunden von Heel

Informationen zum Datenschutz gemäß Art. 13 DS-GVO

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie gerne darüber, welche personenbezogenen Daten wir erheben und zu welchen Zwecken wir diese Daten verarbeiten.

I. Datenverarbeitungen bei Heel

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir für die folgenden Zwecke:

1. Vertragsbezogene Datenverarbeitung

Im Rahmen der Vertragsanbahnung bzw. der Vertragserfüllung erheben wir personenbezogene Daten des Kunden bzw. der von unseren Kunden bestimmten Ansprechpartner, insbesondere Name und Vorname sowie Kontaktdaten (z.B. Telefonnummer, E-Mail-Adresse) des Kunden bzw. der Ansprechpartner. Die von uns erhobenen Daten verarbeiten wir zu Zwecken der Vertragserfüllung z.B. Abwicklung von Kundenaufträgen incl. Auslieferung unserer Produkte. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DS-GVO. Die Verarbeitung Ihrer Daten ist erforderlich zur Annahme und Bearbeitung des Auftrags sowie zur Erfüllung der beidseitigen Verpflichtungen aus dem Vertrag. Die von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert, wie dies zur Erreichung des Zwecks, für den die Daten erhoben wurden, erforderlich ist. Dies ist regelmäßig nicht mehr das Fall, wenn der Vertrag abgeschlossen und wir aus steuer- und handelsrechtlichen Vorschriften nicht zu einer darüber hinausgehenden Speicherung verpflichtet sind.

2. Datenverarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die uns im Rahmen der Vertragsbeziehung überlassen wurden (z.B. Nachname, Vorname, Postanschrift sowie ggf. weitere Informationen, die uns überlassen werden (z.B. Position, Fachrichtung), zu verarbeiten, um unseren Kunden Informationen zu Heel Produkten oder Einladungen zu relevanten Veranstaltungen auf postalischem Wege zukommen zu lassen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO.

Unsere berechtigten Interessen sind:

  • Optimierung des Dialogs mit Medizinern und medizinischem Personal
  • Zielgerichtete Informationen über Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des Direktmarketings
  • Weiterbildung über Indikationen und Anwendungen

Die uns überlassene E-Mail-Adresse nutzen wir für Zwecke des Direktmarketings nur, wenn der Betroffene hierin ausdrücklich eingewilligt hat.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. a) DS-GVO.

Jeder Kunde bzw. Ansprechpartner kann der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft durch eine Nachricht an die unter Ziff. IV angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen oder über den davor vorgesehenen Link in einer von uns übermittelten E-Mail widersprechen bzw. seine Einwilligung hierzu widerrufen.

3. Datenverarbeitung im Rahmen von Kundenservice und –beratung

Innerhalb unseres zentralen Customer-Relationship-Management („CRM“) Systems erheben wir personenbezogene Daten des Kunden bzw. der

von unseren Kunden bestimmten Ansprechpartner, insbesondere Name und Vorname sowie Anschrift des Kunden bzw. der Ansprechpartner. Diese

Angaben beziehen sich auch auf potentielle Kunden.

Unser CRM System verwenden wir auch zur Dokumentation der Besuche und Kontakte mit unseren Kunden. In diesem Rahmen werden zusätzliche

Daten wie z.B. Informationen zu einem erfolgten Besuch unseres Außendienstes erhoben.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DS-GVO.

Unsere berechtigten Interessen sind:

  • Optimierung des Dialogs mit Medizinern und medizinischem Personal
  • Zielgerichtete Kundenbetreuung

Jeder Kunde bzw. Ansprechpartner kann der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft durch eine Nachricht an die unter Ziff. IV angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen widersprechen.

In der Regel erheben wir die personenbezogenen Daten direkt beim Betroffenen. Darüber hinausgehend greifen wir auf öffentlich zugängliche Quellen, wie Branchenbücher oder Adressverzeichnisse zu und beauftragen Adressdienstleiter zum Zweck des Adressabgleichs bzw. zur Gewinnung der Adressen von potentiellen Kunden.

Folgende Datenkategorien werden in diesem Rahmen verarbeitet:

Namensdaten (z.B. Nachname)

Adressdaten (z.B. Anschrift)

Berufsbezogene Daten (z.B. Facharztangaben)

II. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nur statt, wenn dies für die Durchführung des Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, die Weitergabe auf Basis einer Interessenabwägung i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO zulässig ist, wir rechtlich zu der Weitergabe verpflichtet sind oder Sie insoweit eine Einwilligung erteilt haben. Interne Empfänger der Daten sind innerbetriebliche Stellen (z.B. der Finanzbereich). Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung personenbezogener Daten externer Dienstleister (z.B. zur Organisation von Veranstaltungen, zum Direktmarketing) im Rahmen der Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DS-GVO. Diese Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und sind an unsere Weisungen gebunden. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich in Rechenzentren der Bundesrepublik Deutschland verarbeitet. Eine Übermittlung in ein Drittland (außerhalb der EU/des EWR) bzw. an eine internationale Organisation findet nicht statt.

III. Betroffenenrechte

Sofern wir personenbezogene Daten verarbeiten, stehen den Betroffenen die folgenden Rechte zu:

Soweit eine Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO gestützt wird, kann der Betroffene der Verarbeitung seiner persönlichen Daten nach Maßgabe von Art. 21 DS-GVO widersprechen. Der Verarbeitung von persönlichen Daten zu Werbe-/Marketingzwecken kann jederzeit – ohne Angabe von Gründen – widersprochen werden. Die betreffenden Daten werden dann nicht mehr zu Werbe-/Marketingzwecken verarbeitet. Soweit uns personenbezogene Daten aufgrund einer Einwilligung überlassen wurden, haben betroffen Personen das Recht, ihre datenschutzrechtliche Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen durch eine Nachricht an die unter Ziff. IV genannte Stelle zu widerrufen. Dies gilt insbesondere für eine Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten für E-Mail- und Telefonmarketing. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der erklärten Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zudem können betroffene Personen – bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen – folgende Rechte in Anspruch nehmen:

  • Art. 15 DS-GVO Recht auf Auskunft

Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten.

  • Art. 16 DS-GVO Recht auf Berichtigung

Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten.

  • Art. 17 DS-GVO Recht auf Löschung

Löschung Ihrer personenbezogenen Daten sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen.

  • Art. 18 DS-GVO Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen haben Sie das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten gesperrt und nicht weiter verarbeitet werden.

  • Art. 20 DS-GVO Recht auf Datenübertragbarkeit

Recht auf Datenübertragbarkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben.

Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO. Betroffene Personen haben

ferner das Recht der Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.


IV. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie seines Vertreters

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Dr.-Reckeweg-Str. 2-4, 76532 Baden-Baden

Ralph Schmidt (Vorsitz), Marc Deschler

Telefon: 07221/ 501- 00, Telefax: 07221/ 501- 210

E-Mail: info@heel.de


V. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Biologische Heilmittel Heel GmbH

Datenschutzbeauftragter

Dr.-Reckeweg-Str. 2-4

76532 Baden-Baden

E-Mail: datenschutz@heel.de