Diencephalon suis

Deutsche Stoffbezeichnung: Zwischenhirn-Gewebe (vom Schwein)

Verwendet wird das frische Zwischenhirn (Dienzephalon) eines gesunden Hausschweins (Sus scrofa domesticus) aus kontrollierter Aufzucht in homöopathischer Zubereitung (Organpräparat).

Als Diencephalon bezeichnet man den an der Hirnbasis gelegenen Hypothalamus und den dorsal davon gelegenen Thalamus opticus, welche auf der Ventrikelseite voneinander durch den Sulcus hypothalamicus geschieden werden.

In diesem Teil des Gehirns sind die Kerne als zentrale Schaltstellen für fast alle vegetativen Funktionen lokalisiert, nicht nur für den Schlaf, Blutdruck, sondern auch für die gesamte vegetative Innervation.

Indikationen für die Anwendung von Diencephalon suis beziehungsweise von Thalamus opticus suis oder Hypothalamus suis sind Imprägnations- und Degenerationsphasen zum Beispiel Manifestationen der vegetativen Dystonie, eventuell in Kombination mit geeigneten Präparaten oder als Mischpräparat.