Eucalyptus globulus

Deutsche Stoffbezeichnung: Fieberbaum

Verwendet werden die getrockneten Blätter von Eucalyptus globulus Lab./Myrtaceae. Der Gehalt an ätherischem Öl entspricht den Anforderungen des gültigen HAB.

Die Hauptindikationen sind: Grippe und grippöse Katarrhe, Tracheitis, Laryngitis, Bronchiolitis.

Außer der fieberhaften Erkrankung und Katarrhen finden sich flechtenartige Hautausschläge mit Anschwellung der Lymphknoten sowie rheumatische Schmerzen mit dem Gefühl von Stechen in Muskeln und Gelenken mit nächtlicher Verschlimmerung, Müdigkeit und Steifigkeit der Glieder.

Auch Erscheinungen von Darmgrippe mit brennender Empfindung im Magen, im Bauch, große Hitze im Mastdarm, Stuhldrang und -zwang, heftiger Durchfall mit Blutabgang werden durch Eucalyptus beeinflusst.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Eucalyptus globulus die folgenden Hauptindikationen für Eucalyptus im Bundesanzeiger veröffentlicht: Entzündung der Luftwege, der Nieren, der ableitenden Harnwege.