Herpes zoster-Nosode

Synonym: (Varizella) zoster-Nosode

Deutsche Stoffbezeichnung: Herpes-Zoster-Nosode

Verwendet werden auf 106 plaquebildende Einheiten (PFU) pro ml eingestellte und abgetötete Herpes zoster-Viren in homöopathischer Zubereitung (Nosode).

Einen Hinweis auf die Anwendung dieser virushaltigen Nosode gibt nicht nur der Herpes zoster selbst und die oft im Laufe der Menstruation auftretende unangenehme und schmerzhafte Eruption eines Herpes labialis oder vaginalis sowie anderer Lokalisation, sondern auch die Anwendung bei Präkanzerose des Uterus oder bei ausgeprägtem Carcinoma portionis sive corporis uteri, da Beziehungen zwischen der Herpes zoster-Erkrankung und der Entstehung von Uteruskarzinomen entdeckt worden sind.

Siehe auch „Herpes simplex-Nosode“.