Kalmia latifolia

Deutsche Stoffbezeichnung: Berglorbeer

Verwendet werden die frischen Blätter der in Nordamerika, von Kanada bis Ohio und Florida vorkommenden Stammpflanze: Kalmia latifolia L./Ericaceae.

Hat in etwa dieselben Indikationen auf der rechten Seite wie Spigelia links: Herzstiche, in den rechten Arm ziehend. Herzklopfen, rechts am Hals hochschlagend. Kopfschmerz über dem rechten Auge. Schmerzen strahlen von Herz und Auge bis in die rechten zwei letzten Finger aus. Angina pectoris. Endokarditis bei Gelenkrheumatismus. Syphilitische Genese bei Herzleiden. Aortenaneurysma im Beginn.

Die Hauptindikationen sind: Wirkt spezifisch bei Iritis (rheumatica und luetica), auch bei Aortenaneurysma und sonstigen Aneurysmen.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Kalmia latifolia die folgenden Hauptindikationen für Kalmia im Bundesanzeiger veröffentlicht: Rheumatische und andere Herzerkrankungen. Rheumatismus. Gürtelrose. Nervenschmerzen.