Nicotiana tabacum

Synonym: Tabacum

Deutsche Stoffbezeichnung: Tabak

Verwendet werden die getrockneten, nicht fermentierten Blätter der in Mittelamerika einheimischen, vielfach angebauten Stammpflanze: Nicotiana tabacum L./Solanaceae. Der Gehalt an Alkaloiden, berechnet als Nikotin (C10H10N2, MG 162,2) entspricht den Anforderungen des gültigen HAB.

Die Hauptindikationen sind: Kollaps mit Blässe und kaltem Schweiß, Zittern, Gliederkälte. Angina pectoris, Schmerzen im linken Arm, Todesangst. Migräne. Nierenkolik. Hernien mit Neigung zu Einklemmungserscheinungen. Cholera mit eiskaltem Körper. Neuralgien. Schwindel und Menière-Syndrom.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Nicotiana tabacum die folgenden Hauptindikationen für Tabacum im Bundesanzeiger veröffentlicht: Beschwerden bei Blutdruckabfall. Brechdurchfall. Angina pectoris.