Plumbum metallicum

Deutsche Stoffbezeichnung: Blei

Verwendet wird Blei, Pb, AG 207,2. Der Gehalt entspricht den Anforderungen des gültigen HAB.

Die Hauptindikationen sind: Spastische Obstipation. Porphyrinurie. Nierenkoliken. Albuminurie. Schrumpfniere mit Urämiegefahr. Arteriosklerose mit Fettherz und Herzhypertrophie. Stimmung düster, niedergeschlagen. Abmagerung bei Paresen. Multiple Sklerose. Amaurose. Gelenkkontrakturen. Haarausfall. Habitueller Abort. Ikterus.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Plumbum metallicum die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Nervenschmerzen und -entzündungen. Krampfzustände. Lähmungen und andere Erkrankungen des Nervensystems. Leberstörungen. Koliken. Verstopfung. Nierenentzündungen. Mumps. Schlagaderverkalkungen. Verstimmungs- und Verwirrtheitszustände.