Thallium aceticum oxydulatum

Synonym: Thallium aceticum

Deutsche Stoffbezeichnung: Thalliumazetat

Verwendet wird Thallium(I)-acetat, C2H3O2Tl, MG 263,4. Der Gehalt entspricht den Anforderungen des gültigen HAB.

Die Hauptindikationen sind: Zittern. Lähmungszustände, Haarausfall. Nachtschweiße.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Thallium aceticum die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Lähmung, Gefühlsstörung der unteren Gliedmaßen als Folge von Wirbelsäulenerkrankungen. Haarausfall.