Virola sebifera

Synonym: Myristica sebifera

Deutsche Stoffbezeichnung: Talgmuskatnussbaum

Verwendet wird der frische, mit etwa gleichen Volumteilen Ethanol 96% (V/V) konservierte Saft aus der Verletzung der Rinde von Virola sebifera Aubl./Myristicaceae.

Die Hauptindikationen sind: Icterus catarrhalis. Schleimhautkatarrhe.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Myrica cerifera die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Leber- und Gallestörungen.