Lilium lancifolium

Synonym: Lilium tigrinum

Deutsche Stoffbezeichnung: Tigerlilie

Verwendet wird die frische, blühende Pflanze ohne Zwiebel von Lilium lancifolium Thunb./Liliaceae.

Die Hauptindikationen sind: Herzklopfen, Zusammenkrampfen (ähnlich wie Cactus). Fluor albus. Dysmenorrhö. Uterussenkung. Ovariitis links. Drängen nach unten. Brennen und Hitze in Handtellern und Fußsohlen. Pulsieren durch den ganzen Körper.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Lilium lancifolium die folgenden Hauptindikationen für Lilium tigrinum im Bundesanzeiger veröffentlicht: Beschwerden bei Gebärmuttersenkung in den Wechseljahren. Entzündungen und Schmerzen der weiblichen Geschlechtsorgane. Nervöse Herz- und Kreislaufbeschwerden. Reizbare Verstimmungszustände.