Lobelia inflata

Deutsche Stoffbezeichnung: Lobelienkraut

Verwendet wird die ganze, frische, blühende, als Wildkraut sehr häufig an Wegen und auf Brachäckern im östlichen Nordamerika wachsende Pflanze von Lobelia inflata L./Campanulaceae.

Die Hauptindikationen sind: Schwindel und Übelkeit mit kaltem Schweiß. Erbrechen. Hyperemesis gravidarum, schlimmer nachts und morgens nach dem Schlaf, besser nach Essen. Dyspnoe und Asthma bronchiale, Schwächegefühl in der Herzgrube. Krampfartiger Husten, Würgen, Erbrechen, Niesen, Aufstoßen von Luft und Magenschmerz, Schwäche zurückbleibend. Bei Asthma nur in Verbindung mit Konstitutions-Präparaten (Sulfur, Carbo vegetabilis u.a.) wirksam.

Kommission-D-Monographie

Die Aufbereitungskommission D hat in ihrer Monographie Lobelia inflata die folgenden Hauptindikationen im Bundesanzeiger veröffentlicht: Störungen des vegetativen Nervensystems, des Atemzentrums mit Blutdruckabfall. Heuschnupfen. Asthma bronchiale. Schwangerschaftserbrechen.