Informationen für Geschäftspartner

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie gerne darüber, welche personenbezogenen Daten wir im Rahmen des Vertragsverhältnisses insbesondere mit unseren Lieferanten und Dienstleistern (im Folgenden „Geschäftspartner“) erheben und zu welchen Zwecken wir diese Daten verarbeiten.

I. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen sowie seines Vertreters

Biologische Heilmittel Heel GmbH („Heel“)
Dr.-Reckeweg-Str. 2-4
76532 Baden-Baden
Ralph Schmidt (Vorsitz)
Marc Deschler
Telefon: 07221/ 501- 00
Telefax: 07221/ 501- 210
E-Mail:

II. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Biologische Heilmittel Heel GmbH
Datenschutzbeauftragter
Dr.-Reckeweg-Str. 2-4
76532 Baden-Baden
E-Mail:

III. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Vertragserfüllung mit unseren Geschäftspartnern

Wir verarbeiten und nutzen zunächst die Daten, die Sie uns als Ansprechpartner im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen bzw. Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung stellen.

Diese umfassen insbesondere die folgenden Daten:

• Stammdaten, insbesondere Name, Funktion im Unternehmen, Kontaktdaten wie geschäftliche Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse

• Gegebenenfalls sonstige mit der Erfüllung der jeweiligen Geschäftsbeziehung in Zusammenhang stehende Daten Ihres Arbeitgebers, wie z.B. Adressdaten, Vertragsdaten und/oder Zahlungs- und Buchungsdaten

• Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung erheben und verarbeiten wir des Weiteren auch bestimmte zusätzliche Daten, die für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber gegenüber erforderlich sind. Hierzu gehören insbesondere: Daten aus Schriftverkehr (postalisch und elektronisch) zwischen Ihnen sowie Ihrem Arbeitgeber und uns; Daten aus sonstiger postalischer, elektronischer oder telefonischer Kommunikation.

a.) Erhebung und Verarbeitung im Rahmen der Erfüllung von vertraglichen Pflichten

Wir erheben und verarbeiten Ihre oben näher bezeichneten personenbezogenen Daten im Rahmen der Aufnahme und Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO). Zum Beispiel verarbeiten wir Ihre Daten, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen.

b.) Verarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses

Daneben verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies zur Wahrung der berechtigten Interessen von Heel bzw. eines Dritten notwendig ist (Artikel 6 Abs.1 lit. f DS-GVO). Dies ist insbesondere in den folgenden Fällen der Fall:

- Soweit dies zur Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten notwendig ist;

- Zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;

- Zu Bilanzierungszwecken werden u. U. bestimmte Stammdaten verarbeitet.

Sie können der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft durch eine Nachricht an die unter Ziffer I angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen widersprechen.

c.) Erhebung und Verarbeitung aufgrund Ihrer Einwilligung

Darüber hinaus erfolgt eine Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie hierzu vorher ausdrücklich eingewilligt haben (Artikel 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Eine erteilte Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit kostenfrei und mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf einer Einwilligungserklärung kann per E-Mail oder schriftlich an die in Ziffer I angeführten Kontaktdaten des Verantwortlichen gesendet werden.

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange wir diese zu Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigen. Besteht kein berechtigtes Interesse mehr, werden wir die Daten löschen oder, sofern dies nicht möglich ist, sperren. Ihre Vertragsdaten löschen wir spätestens nach fünf Jahren nach Ende der Vertragsbeziehung, es sei denn wir sind gesetzlich oder behördlich dazu verpflichtet, die Daten länger zu speichern, wie z.B. aufgrund der Erfüllung von handels- und steuerrechtlichen sowie arzneimittelrechtlichen Aufbewahrungsfristen.

IV. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter, es sei denn, Sie haben in eine solche Datenweitergabe eingewilligt oder wir sind aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und/oder behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen zu einer Datenweitergabe berechtigt oder verpflichtet.

Für die Erbringung unserer Dienstleistungen setzen wir Auftragsverarbeiter (z.B. IT-Dienstleister) ein. Die Weitergabe Ihrer Daten an diese erfolgt unter strikter Einhaltung der Verpflichtung zur Verschwiegenheit sowie der Voraussetzungen der DS-GVO und des Bundesdatenschutzgesetzes. Die von uns beauftragten Auftragsbearbeiter, welche die Daten nur für uns und nicht für eigene Zwecke verarbeiten dürfen, sind verpflichtet strikte Standards einzuhalten.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt, es sei denn wir sind hierzu aufgrund behördlicher oder gerichtlicher Anordnungen verpflichtet oder haben mit Ihnen eine andere vertragliche Regelung getroffen.

V. Betroffenenrechte

Sofern wir personenbezogene Daten verarbeiten, stehen den Betroffenen die folgenden Rechte zu:

Soweit eine Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO gestützt wird, kann der Betroffene der Verarbeitung seiner persönlichen Daten nach Maßgabe von Art. 21 DS-GVO widersprechen.

Zudem können betroffene Personen – bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen – folgende Rechte in Anspruch nehmen:

• Art. 15 DS-GVO Recht auf Auskunft
Recht auf Auskunft über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten Daten.

• Art. 16 DS-GVO Recht auf Berichtigung
Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten.

• Art. 17 DS-GVO Recht auf Löschung
Löschung Ihrer personenbezogenen Daten sofern keine gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

• Art. 18 DS-GVO Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen haben Sie das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten gesperrt und nicht weiterverarbeitet werden.

• Art. 20 DS-GVO Recht auf Datenübertragbarkeit
Recht auf Datenübertragbarkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben.

Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Absätze 1 und 4 DS-GVO.

Betroffene Personen haben ferner das Recht der Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

Einsatz von Cookies: Wir würden gerne Cookies verwenden, um die Präferenzen unserer Nutzer zu erkennen und diese Website optimal gestalten zu können. Detaillierte Informationen und wie Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr anzeigen

Weniger anzeigen